Ăśber mich und meinen Weg zum Digital Analyst

Hi, ich bin Fabian – aber das weist du sicherlich inzwischen schon. Was mich schon immer fasziniert und begeistert hat, sind Daten, Analysen und die Darstellung komplexer Sachverhalte in leicht verständlicher Form.

Als studierter Ingenieur und Informatiker war ich immer bestrebt, die bestmöglichen Systeme und Anwendungen zu entwickeln. Im Laufe der Jahre habe ich mir aber immer öfter die Frage gestellt: Technik ist ja schön und gut, aber was bietet dem Kunden einen wirklichen Mehrwert?

So wechselte ich ins Innovationsmanagement. Nach einer Weiterbildung an der UnternehmerTUM in München und fast 40 evaluierten B2B-Geschäftsideen gründete ich mein erstes digitales Unternehmen parallel zu meinem damaligen Job. Es folgten eine Reihe von, teilweise auch ungewollten, Erfahrungen und Learnings.

Was sich gerade zu Beginn bei allen Projekten wiederholte: Es wurden zum Teil wichtige Entscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen. Hätte ich am Anfang gewusst, wie ich an Fakten komme, die die Entscheidungen untermauern, hätte ich sicher einige Fehler vermieden.

Mit diesem Know-how habe ich mich 2019 selbstständig gemacht und gebe seitdem meine Erfahrungen und Best Practices an meine Kunden weiter, um sie bei der datengetriebenen Entscheidungsfindung zu unterstützen und zu begleiten.

Unternehmen und Start-Ups, mit denen ich bereits zusammengearbeitet habe

In den vergangenen Jahren habe ich an vielen spannenden Projekten mitgewirkt (viele als Whitelabel fĂĽr namenhafte Agenturen) und meine Erkenntnisse in Workshops und als Gastredner weitergegeben. Das sagen meine Kunden, Projektpartner und Auftraggeber ĂĽber die Zusammenarbeit mit mir.

Digital Web Analytics Kunde VR
Digital Web Analytics Kunde Cognizant Mobility
Digital Web Analytics Kunde Bauwerk
Digital Web Analytics Kunde Brezel-Taxi
Logo Genossenschaftsverband Bayern
Digital Web Analytics Kunde NI
Digital Web Analytics Kunde MR
Digital Web Analytics Kunde Brabender
Digital Web Analytics Kunde Flexmynd
Digital Web Analytics Kunde Hotel Ludwig Royal

Und was ist dieses SABDK... Dingens!?

Die "Surf and Brew Development Kitchen" [SABDK] beschreibt kurz und knapp meine Lieblingsthemen während der Gründungszeit (super kreativ - no comment): Mein Hobby, um mal wieder den Blick auf das große Ganze zu finden (inzwischen ist Surfen dem Segelfliegen gewichen), meine Leidenschaft für Technologie und Entwicklung sowie der Ort, an dem ich schon so manche Projekte gestartet habe: Meine Küche – Garagen sind in München einfach unbezahlbar...

Surf and Brew Development Kitchen Fabian Surft in Frankreich.

Surf

Mal weg vom Computer, den Blick wieder auf das Wesentliche richten und neue Ideen bekommen - ob am Meer oder am Eisbach.
Surf and Brew Development Kitchen Fabian Programmiert als Web Developer Code.

[Code]
Brewing

Der Ingenieur und Entwickler steckt irgednwie in meiner DNA: Meinen ersten Code schrieb ich mit 15, mit 18 programmierte ich einen Controller, um mit einer SMS das Licht an- und ausschalten zu können. #nerdy
Surf and Brew Development Kitchen Kueche.

Development
Kitchen

Was die Garage fĂĽr andere ist, ist die KĂĽche fĂĽr mich. Neben verschiedenen IOT-Projekten wurde hier schon Code fĂĽr hochautonomes Fahren entwickelt.

Eigene Projekte

In meiner Freizeit können meine Finger meist nicht stillhalten. Aus den verschiedensten Ideen und Interessen sind schon diverse kleine und große Projekte entstanden. Hier eine Auswahl:

Der Braukurs

Seit 2015 braue ich mein eigenes Bier zu Hause. Und mindestens genauso viel Spaß macht es mir, meine Tipps und Tricks an eine wachsende Hobbybrauergemeinde weiterzugeben. Auf meinem Blog der-braukurs.de schreibe ich regelmäßig neue Artikel.

Gleichzeitig ist es auch meine Testplattform für neue Web-Analytics und Marketing-Methoden sowie das Testen neuer digitaler Geschäftsmodelle.

Der Braukurs wird mittlerweile erwähnt von:
t3n Magazin, heimwerker.de, infranken.de, ...

IOT Word Clock

Inspiriert von der qlocktwo habe ich meine eigene Version entwickelt: als Smart Device auf einem ESP8266 und mit Gestensteuerung. Neben der Uhrzeit kann meine Version auch die aktuellen Wetterinformationen anzeigen. Das Display kann per Gestensteuerung gewechselt werden - wer will schon Fingerabdrücke auf der glänzenden Oberfläche?

Mein Boilerplate Framework fĂĽr Lean Web Development

Wenn man bereits verschiedene digitale Produkte auf dem Weg in den Markt begleitet hat, steht man im Grunde immer vor den selben Herausforderungen:

  • KostengĂĽnstige Entwicklung fĂĽr ein erstes digitales MVP
  • Ein sehr schneller Go-Live der Seite
  • Die Möglichkeit, Hypothesen zu evaluieren (aka. A/B-Testing und Webanalyse)
  • Neue Tests zu integrieren, bzw. die Seite jederzeit weiterentwickeln zu können

Es ist (noch) kein offizielles Kit, das man herunterladen kann, aber mit meinem Boilerplate Framework für Lean Web Development habe ich bereits innerhalb von 30 Stunden eine Hilfsplattform gelauncht. Diese habe ich in den folgenden zwei Monaten ständig erweitert und an die Anforderungen der Benutzer angepasst. Ohne Downtimes und mit mindestens 100% kundenzentrierte Weiterentwicklung. #everybedhelps

Kontaktiere mich

Bitte zögern nicht, mich zu kontaktieren, wenn Du Fragen hast oder an einer Zusammenarbeit interessiert bist. Ich freue mich sehr darauf, mehr bei einem unverbindlichen Kennlerngespräch über dein Projekt zu erfahren und mit dir zu evaluieren, wie ich dich bei deinem Vorhaben unterstützen kann.

Meine Work-Playlist

Ein paar Lieder, zu denen ich derzeit gerne arbeite. "Schalte" meinen MP3-Player ein und höre rein.

Es werden Inhalte von
Spotify geladen.

Wir verwenden nur Cookies, die fĂĽr den Betrieb unserer Website erforderlich sind. Yeahy!